Musik in der Kirche

In jedem Gottesdienst werden die Kirchenlieder von der Orgel begleitet.

Darüber hinaus finden in der Johanneskirche immer wieder Orgelkonzerte und Konzerte des Posaunenchors der Johannesgemeinde statt. 

 

 

Klang und Stille - mit Orgelmusik

Immer montags ab dem 4.12.17 (nicht in den Ferien)

20 Minuten Musik hören, zur Ruhe kommen, in sich hineinhören und die Gedanken schweifen lassen. Wenn Sie gerade sowieso am Feuersee entlangschlendern – hören Sie doch einmal herein.
(jeden Schulmontag um 12.15 Uhr) 

Samstag, 6. April, 18.30 Uhr, Johanneskirche

Der Katechismusgottesdienst am Vorabend der Konfirmation wird von dem Duo Scharff 2fach (Jürgen Häussler, Saxophon und Georg Ammon, Orgel) musikalisch mitgestaltet. 

 

Sonntag, 7. April, 9.45 Uhr, Johanneskirche

Den Konfirmationsgottesdienst selbst werden der Posaunenchor der Johanneskirche sowie der Chor von Johannes und Rosenberg musikalisch bereichern. 

 

 

Musik und Wort zur Passion

Mittwoch, 17. April, 19.30 Uhr, Johanneskirche Musik und Wort zur Passion Antonio Scandello: Johannespassion (1621)

Rebekka Neetz, Evangelist Chor der Johannes- und der Rosenbergkirche Georg Ammon, Orgel und Leitung Der aus dem norditalienischen Bergamo stammende Antonio Scandello wanderte um 1550 nach Dresden aus und konvertierte, um dort dann später eine Stelle als Hofkapellmeister antreten zu können. Seine Musik steht im Übergang von später Renaissance und frühem Barock und hat für uns heutigen Hörer einen eher meditativen Eindruck. Der Evangelist singt den Passionsbericht auf einem Rezitationston, während der das Volk und die beteiligten Personen darstellende Chor durchaus davon abweicht. So lebt dieses Stück von den Kontrasten des „psalmodierenden“ Evangelisten und des emotionalen Chores. 

 

Karfreitag, 19. April, 15 Uhr, Rosenbergkirche Andacht zur Todesstunde

Die Böhmischen Brüder entstanden in der vorreformatorischen Zeit um die Bewegung des Jan Hus herum und gründeten eine eigene Glaubens-gemeinschaft. Ihr Einfluss auf die damalige Zeit war so stark, dass sich bis heute einige Lieder im evangelischen Gesangbuch gehalten haben. Der in Berlin lebende Komponist und Organist Ernst Pepping fasste einige dieser Lieder im „Böhmischen Orgelbuch“ zusammen. Die Passionvertonungen aus diesem Buch werden heute in der Andacht zur Todesstunde erklingen. 

 

Ostersonntag, 21. April, 9.45 Uhr und 11.15 Uhr, Johanneskirche

An den Osterfestgottesdiensten spielen Alexander Gier und Georg Ammon festliche Musik für Trompete und Orgel. 

 

 

Sonntag, 5. Mai, 9.45 Uhr, Johanneskirche

Zur Verabschiedung von Pfarrer Heinrich Schmid werden der Posaunenchor sowie der Chor von Johannes und Rosenberg auftreten und den Gottesdienst mitgestalten. 

 

Vorschau

Nacht der offenen Kirchen Pfingstsonntag, 9. Juni 19 Uhr, Rosenbergkirche, Taizé-Gottesdienst Gemeinsam den Abend mit einem Abendgebet beginnen, wie es in Taizé gefeiert wird. Mehrstimmige Gesänge, Stille, in sich hören, beten, den Texten lauschen, gemeinsam feiern …; nach einem kleinen Imbiss geht es weiter zur Paul-Gerhardt-Kirche. (Heidi Essig und Georg Ammon, Leitung) 
20 Uhr, Paul-Gerhardt- Kirche 
21 Uhr, Pauluskirche 
22 Uhr Johanneskirche,
Scharff 3fach – Festliches und Fetziges Gospel, Groove, Spirituals, Klezmer und Standards – in der Johanneskirche wird Ungewohntes erklingen. Jürgen Häussler am Saxophon, Hans Fickelscher am Schlagzeug und Georg Ammon an der Orgel sorgen für einen beswingten Ausklang des Kirchenspaziergangs im Stuttgarter Westen.